G4T4
Mobile Cobots

G4T4 entstanden aus der Fusion von kollaborativen Robotern und mobilen Robotern. Unsere Mobile Cobots können sich autonom zwischen verschiedenen Arbeitsbereichen bewegen, problemlos von einem Job zum nächsten wechseln und gleichzeitig auch Material transportieren. G4T4 – Mobile Cobots ermöglichen somit ganz neue Möglichkeiten der Handlings- und Logistikautomatisierung.

USPs
G4T4 - Mobile Cobots

Use Cases
G4T4 - Mobile Robots

Previous
Next

product datasheet
g4t4 - mobile cobots

Standard-Fahrzeug aus der G4T4 Flotte:

• geeignet für Transporte bis zu 25kg (Eurokiste 600 x 400 x 150mm)
• Personensicherheitszertifiziert
• aktives Lastaufnahmemittel
• inkl. 4 x 21 Ah/24V Wiferion etaSTORE LFP Lithium-Ionen-Batterien
• inkl. Gamepad
• inkl. Smart Shuttle Software Lizenz
• inkl. Flottenmanagement
• inkl. Benutzeroberfläche Smart Shuttle GUI und Interfaces

Wir setzen den Fanuc CRX-10iA/L Cobot ein. Er ist optimal geschützt vor häufig in Industrieumgebungen auftretendem Staub und Lecköl und entspricht selbstverständlich den Sicherheitsstandards nach ISO 10218-1. Wegen seines geringen Gewichts kann er auf einfache Weise bei zahlreichen Anwendungen wie fahrerlosen Transportfahrzeugen (AGV) installiert werden. Mit einer Reichweite von 1.418 mm und einer Tragkraft von 10 kg eignet er sich ideal für die Aufgabe. Der lange Arm mit hoher Reichweite sowie der schlanke Körper und das kompakte Handgelenk bieten maximale Flexibilität.

Die Smart-Shuttle SaaS Lizenz beinhaltet die Nutzung des Shuttles als auch der Steuerungssoftware, inklusive Lokalisierung, Pfadplanung und Navigation, des Flottenmanagements inklusive Koordination und Verkehrsbereichen, der Smart-Shuttle-GUI zur Konfiguration und Überwachung der Flotte als auch der Flottenmanagement-Interfaces bezüglich Auftragsmanagement, -beobachtung und Visualisierung. Die Abrechnung erfolgt monatlich über den G4T4 SCCS Wartungsvertrag. Details finden Sie im dazugehören Wartungsangebot.

Der Schunk Co-act EGP-C ist der erste zertifizierte Industriegreifer für den kollaborierenden Betrieb. Mit dem SCHUNK Co-act EGP-C Greifer präsentiert der Kompetenzführer für Greifsysteme und Spanntechnik erstmals einen inhärenten sicheren Industriegreifer, der von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung DGVU für den kollaborierenden Betrieb zertifiziert und zugelassen ist. Das vereinfacht die Sicherheitsbetrachtung des Gesamtsystems bei kollaborierenden Anwendungen.

Alle benötigten Medien (Druckluft, Stromkabel) werden mit einem industrietauglichen Energiepaket vom Robotersockel bis zum Roboterhandgelenk geführt. Um eine saubere und vor allem sichere Führung von Leitungen und Schläuchen am CRX Roboter zu gewährleisten, bieten wir mit den igus Cobot Schellen die passenden Befestigungsmöglichkeiten, sowie den Extraschutz mit der robusten triflex R Energieführungskette.

FANUC iRVision ist das Plug-and-Play-System von FANUC für die optische Erkennung. Sowohl die Installation als auch die Bedienung des ultraflexiblen Systems sind äußerst einfach. Mit Hilfe dieses Kamerasystems ist nicht nur eine 2D Teilerkennung möglich, sondern es kann auch mit der 3-Marker-Runtime-Offset-Funktion der Roboter genau zur Werkzeugmaschine kalibriert werden.

Um den kollaborativen Greifer, je nach Anforderung, schnell wechseln zu können, wird der Roboter mit einem kollaborativen Schnellwechselsystem GIMATIC EQC20 ausgerüstet. Alle erforderlichen Medien werden über das Schnellwechselsystem geführt, so muss kein Eingriff durch den Bediener erfolgen und der Prozess läuft automatisiert.

Das Wiferion etaLINK 3000 induktive Ladesystem bietet eine maximale Ausgangsleistung von 3kW und einen maximalen Ladestrom von 60A. Dadurch können im schnellsten Fall die verbauten Batterien von 0-100% in rund 60 Minuten geladen werden. Das Ladesystem ist für die jüngste Generation smarter und autonomer Robotiksysteme ausgelegt. Da die Systeme ohne Steck- und Schleifkontakte auskommen, ermöglichen sie das Zwischenladen der Batterien. Dieses so genannte „in process charging“ spart nicht nur Zeit, sondern ist auch sicherer als das Laden über potenziell gefährliche offene Kontakte. etaLINK-Ladesysteme sind wartungsfrei und für den langjährigen Dauereinsatz ausgelegt.

Der Arbeitstisch besteht aus 6 Ablageplätzen von Eurokisten L x B x H 600 x 400 x 150mm, max. Tragfähigkeit 200 kg und der Konsole für die induktive Ladestation.

Der Arbeitstisch besteht aus 6 Ablageplätzen von Eurokisten L x B x H 600 x 400 x 150mm, max. Tragfähigkeit 200 kg.

Partner
G4T4 - Mobile Robots

Bild mit Projektpartner von GER4TECH, FANUC und incubed IT

A Success Story

G4T4 Imagefilm

Play Video

IhrE Ansprechpartner

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und tauschen uns gerne rund um das Thema Mobile Cobots mit Ihnen aus!

Mag. Hubert Gerstmayr

Geschäftsführer​

GER4TECH Unternehmensgruppe

Florian Kirchhofer

Leiter Mechatronik & Automatisierung​

GER4TECH Mechatronik Center ​
Telefon: +43 7672 310 81
E-Mail: mechatronik@ger4tech.at
Gewerbepark Mitte 5
4846 Redlham
Österreich
Mo-Do 08:00 - 16:00 Uhr
Fr 08:00 - 14:00 Uhr
Folgen Sie uns